Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sieht im Begriff der „Gesundheit“ Harmonie und Gleichgewicht. Nur das Gleichgewicht von Yin und Yang ermöglicht die Entstehung von Lebensenergie – dieses Gleichgewicht gilt es zu erhalten. Dabei helfen Akupunktur, TuiNa-AnMo (Massagetechnik) und/oder Phytotherapie (Kräutermischungen) dem Körper, sich selbst zu heilen.

Die Untersuchung Ihres Tiers nach der Traditionellen Chinesischen Medizin bedeutet eine ausführliche Anamnese (Erfassung von relevanten Informationen und Krankengeschichte), Adspektion (visuelle Begutachtung) und Palpation (Betasten des Körpers), eine Puls- und Zungendiagnose. Ich betrachte die Lebensumstände, die Ernährung, „Arbeit“ und „Freizeit“  Ihres Tiers, seine Stellung im Rudel, in der Herde oder der Familie und sein Verhalten, seinen Charakter, seine Grundkonstitution. Nicht zuletzt werden klimatische Bedingungen und regionale äußere Gegebenheiten berücksichtigt. Anschließend erstelle ich eine genaue, individuelle Diagnose und einen Behandlungsplan.

Der Behandlungsplan beinhaltet dann je nach Diagnose Akupunktur, Kräutermischungen und/oder Massagen, eventuell können auch andere Anpassungen notwendig sein (Bewegung, Futter, Equipment etc. ). 

Menü