Ihr Tier hat Beschwerden? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine mail. Ich komme mit meiner mobilen Praxis gerne zu Ihnen (Großraum Stuttgart – Augsburg).

Physiotherapie

Ziel der Physiotherapie ist die Wiederherstellung des physiologischen Zustands. Physiologisch, das bedeutet natürlich, gesund, den „normalen“ Lebensvorgängen entsprechend … mehr

Indikationen für eine physiotherapeutische Behandlung

Einschränkungen des Bewegungsapparates
Neurologische Erkrankungen
Muskeln, Bänder- und Sehnenapparat
Vor und nach Operationen
Geriatrische Patienten
Sonstige Erkrankungen
Einschränkungen des Bewegungsapparates
  • Dysplasien (Fehlbildungen) von Hüfte (HD), Ellbogen (ED), Schulter (OCD)
  • Verschleißerscheinungen der Gelenke (Arthritis, Arthrose)
  • Luxationen, Subluxationen, Distorsionen („Verrenkung“ oder Verstauchung) der Gelenke
  • Schmerzen
  • andere Einschränkungen der Beweglichkeit
Neurologische Erkrankungen
  • Nervenerkrankungen (Entzündungen, Schmerzen)
  • Lähmungen
  • Ataxien (Koordinationsstörungen)
  • Diskopathien (Bandscheibenvorfälle)
  • „Cauda Equina“
  • „Wobbler-Syndrom“
  • Dackellähme
  • Sensibilitätsstörungen
  • Verzögerte Reflexe
  • vielfältige andere neurologische Störungen
Muskeln, Bänder- und Sehnenapparat
  • Muskelverspannungen, Fehlhaltungen
  • Muskelfaserrisse
  • Atrophie (Muskelschwund)
  • Bänder/Sehnenverkürzung oder
  • Bänder/Sehnenverletzungen
Vor und nach Operationen
  • Kräftigung der Muskulatur oder des Bandapparats (z.B. bei Patellaluxation, Kreuzbandriss, Femurkopfresektion…)
  • Rehabilitation nach Traumata (Unfälle, Verletzungen, Stürze…)
  • Vorbeugung von Folgeerscheinungen, die durch eine OP auftreten können (z.B. Muskelschwund nach Ruhigstellung)
  • Adäquate Narbenpflege
  • Förderung der Wundheilung, Lymphdrainage
Geriatrische Patienten
  • Verbesserung der Mobilität des Bewegungsapparates (Kräftigung der Muskulatur bei Muskelabbau)
  • Linderung von Schmerzen (z. B. bei Verschleißerscheinungen)
  • Anpassung und Erhaltung der Lebensqualität bei altersbedingten Einschränkungen des Herz- und Kreislaufsystems
  • Linderung bei Atemwegsbeschwerden (z.B. COB – chronisch obstruktiver Bronchitis)
Sonstige Erkrankungen
  • Übergewicht
  • Verdauungsstörungen
  • Hauterkrankungen
  • Einschränkungen des lymphatischen Systems u.v.m.

Oft macht es Sinn, eine physiotherapeutische Behandlung mit Methoden aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, wie z.B. Akupunktur und/oder Phytotherapie zu unterstützen. Dies kann die Behandlungszeit deutlich verkürzen und vor allem bei chronischen Fällen zu dauerhaftem Erfolg führen.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sieht im Begriff der „Gesundheit“ Harmonie und Gleichgewicht. Das Gleichgewicht von Yin und Yang ermöglicht die Entstehung von Lebensenergie. Ziel ist es, ein harmonisch fließendes Gleichgewicht zu ermöglichen und zu erhalten … mehr

Indikationen der Akupunktur und/oder Phytotherapie

Funktionelle und vegetative Störungen
Störungen des Bewegungsapparats
Sonstige Indikationen
Funktionelle und vegetative Störungen
  • Atemwegserkrankungen (akut oder chronisch)
  • Verdauungsbeschwerden (z.B. Gastritis, Diarrhöe, Obstipation, Koliken, Appetitlosigkeit)
  • Stoffwechselstörungen (z.B. EMS, Rehe)
  • Leistungsabfall
  • Headshaker Syndrom
  • Deckunlust Hengst / Nichtaufnehmen der Stute
  • Erkrankungen im urogenitalen Bereich
Störungen des Bewegungsapparats
  • Schmerzen
  • Bewegungseinschränkungen
Sonstige Indikationen
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Hauterkrankungen
  • Postoperative Unterstützung
  • Schmerzlinderung bzw. –ausschaltung
  • Emotionale Ungleichgewichte (Aggressivität, Ängstlichkeit etc.) bzw. Verhaltensstörungen
Ausbildungen:

2014 – 2016 Ausbildung am ifT (Institut für Tierheilkunde) zur Tierphysiotherapeutin und Tierakupunkteurin für Groß- und Kleintiere
2017 – 2018 Ausbildung in chinesischer Kräuterkunde (Phytotherapie) – Dozent: Guido Hönig

Fortbildungen:

2015   Craniosakrale Therapie am Pferd – ifT (Institut für Tierheilkunde)
2015   Stoffwechselerkrankungen beim Pferd – C. Schröder
2017   Zungendiagnostik beim Kleintier – Dr. med. vet. S. Hauswirth
2017   Die Bedeutung des Pulses in der TCM – Dr. Christina Eul-Matern
2018   Die „Wundermeridiane“ in der TCM – Guido Hönig

Menü